Seitenanfang

Was tun wenn...

... ich die Krankensalbung empfangen möchte


Bei schwerwiegender Erkrankung oder Lebenskrise kann zur Stärkung das Sakrament der Krankensalbung gefeiert werden. Die Krankensalbung erinnert an die Zuwendung Jesu zu den Kranken und an seine Zusage: Du bist nicht allein. Die Krankensalbung ist ein Sakrament des Lebens., will kräftigen und aufrichten aber auch Vertrauen auf das ewige Leben und die Gemeinschaft mit Gott schenken.                                                                                                                                                                                                                          
Es ist gut, wenn der kranke Mensch bei Bewusstsein ist, ist aber nicht Voraussetzung.  Außerdem kann es dem kranken Menschen gut tun, wenn dieses Sakrament in Gemeinschaft gefeiert wird - mit Familienangehörigen und Freunden.

Bitte melden Sie sich in den Pfarrbüros oder bei einem der Priester, wenn die Spendung der Krankensalbung gewünscht wird. Weitere Informationen zur Krankensalbung finden Sie hier  https://bistum-osnabrueck.de/krankensalbung/ Für weitere Informationen zur Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden können sie auch gerne den Hospizverein Hagen a.T.W., Diakon Klaus Schlautmann-Haunhorst, Lotter Weg 10, 49170 Hagen a.T.W. ansprechen.

Link zur Hospizgruppe  http://www.hospizverein-hagen-atw.de/

 

 

Wir sind für Sie da!

Gaby Obermeyer

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro St. Martinus
Martinistraße 17
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05401) 84258-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beate Unnerstall

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt
Kirchstraße 3
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05405) 7173

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!