+++ Aktuelle Mitteilung: Einlass zur Feier der Gottesdienste nur noch mit FFP2-Maske! +++ Danke für Ihr Verständnis! +++
Seitenanfang

Der 24.10.2021 ist der Sonntag der Weltmission unter dem Motto: „Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“. Zu diesem Anliegen gestaltet Kaplan Coffi die Vorabendmesse am Sa, 23.10. um 17.30 Uhr in Mariä Himmelfahrt und das Hochamt am So, 24.10. um 10.30 Uhr in St. Martinus. In den Hl. Messen wird auch kurz zu unserem Beninprojekt berichtet. Nach dem Hochamt in St. Martinus findet die von Missio vorgeschlagene Aktion „die Welt an einem Tisch“ im Pfarrheim statt: ein kleines gemeinsames Solidaritäts-Essen. Dazu lädt Kaplan Coffi alle ganz herzlich ein. Die Aktion im Pfarrheim wird allerdings unter den 2G-Regeln stattfinden.

 
Aufruf der deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag 2021:

Liebe Schwestern und Brüder,
„Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“ (Gal 6,9), schreibt Paulus, der Völkerapostel, an die Gemeinden in Galatien. Dies ist auch das Leitwort für den Monat der Weltmission 2021. Lasst uns Gutes tun: Dieses Wort ist damals wie heute die Aufforderung zu einem Leben in Geschwisterlichkeit.
Es gehört Mut dazu, auf Menschen zuzugehen und Brücken zu bauen. Die Aktion der Missio-Werke zeigt an den Beispielen von Nigeria und dem Senegal, was alles möglich ist, wenn Menschen aus diesem Geist heraus handeln. Beide Länder sind stark von der Corona-Pandemie betroffen. Armut und Jugendarbeitslosigkeit nähren Gewalt und religiösen Fundamentalismus. Entführungen und Anschläge bringen Not und Elend, sie säen Furcht und Misstrauen. In dieser Lage setzt die Kirche auf den Dialog mit allen Menschen guten Willens. Sie bringt Christen und Muslime an einen Tisch, so dass Vertrauen entstehen kann und gemeinsames Tun möglich wird. Auf diese Weise wird Hoffnung gestiftet, dass die verwundeten Gesellschaften geheilt werden können.
Wir bitten Sie: Beten Sie für unsere Schwestern und Brüder, die nicht müde werden, sich in Gottes Namen für ein gutes Miteinander einzusetzen. In Nigeria, im Senegal und weltweit. Bedenken Sie bei der Kollekte am 23./24.10. die Initiativen von Missio mit einer großzügigen Spende!
25. Februar 2021
Für das Bistum Osnabrück
+ Dr. Franz-Josef Bode
Bischof von Osnabrück



 

Information von Kaplan Coffi zum Benin-Projekt:
Für dieses Jahr haben wir schon genügend Patenschaften für die Kinder in der Ecole Maternelle (Kindergarten, vergleichbar mit der Vorschule in Deutschland) in Adjahonmè erhalten. Ein kräftiges Dankeschön allen, die Patenschaften für dieses Jahr übernommen und auch für die kommenden Jahre versprochen haben. Es wird allerdings noch Unterstützung gebraucht, z.B. für eine bessere Einrichtung des Spielplatzes und der Küche, für einen sicheren Zaun, usw. …
Vielen herzlichen Dank.

 


 

 
lesen Sie auch:

 

https://www.missio-hilft.de/mitmachen/weltmissionssonntag-2021/?gclid=EAIaIQobChMI0K6t9cri8wIVPBoGAB0RqAYbEAAYASAAEgIjYPD_BwE


https://www.eins.website/aktuelles/berichte-und-artikel/berichte-2021/1268-schule-in-adjahonme-benin-oeffnet


Mehr aus dem Gemeindeleben in unserer Pfarreiengemeinschaft

Wir sind für Sie da!

Gaby Obermeyer

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro St. Martinus
Martinistraße 17
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05401) 84258-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beate Unnerstall

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt
Kirchstraße 3
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05405) 7173

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!